Audi R8 (4S)

Audi R8 (4S)Der Audi R8 4S ist die zweite Generation des Mittelmotor-Sportwagens R8 von Audi und wurde offiziell auf dem Genfer Auto-Salon 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Auslieferung des Fahrzeugs erfolgt seit Sommer 2015 und wurde im selben Jahr mit dem Goldenen Lenkrad in der Klasse Sportwagen ausgezeichnet. Am 23. März 2016 präsentierte Audi im Rahmen der New York International Auto Show die offene Spyder-Version, die in der zweiten Jahreshälfte 2016 erschien.

Technik und Ausstattung:

Der zweite R8 hat die gleiche Plattform wie der seit 2014 produzierte Lamborghini Huracán. Gebaut wird der R8 im neuen Audi-Sport-Werk im Heilbronner Industriegebiet Böllinger Höfe. Neben einer neu gestalteten Front- und Heckpartie wurde im Vergleich zum Vorgänger die Karosserie eckiger und kantiger. Das Fahrzeuggewicht konnte nach Herstellerangaben um 50 kg gesenkt und die Steifigkeit um 40 % erhöht werden. Als Motor wird ein weiterentwickelter 5,2-Liter-V10-Mittelmotor in zwei Leistungsvarianten mit jeweils 397 kW (540 PS) oder 449 kW (610 PS) angeboten.

Als Neuerungen haben die beiden Saugmotoren neben einer kombinierten Saugrohr- und Benzindirekteinspritzung auch eine Zylinderabschaltung, die bei Bedarf eine Zylinderbank ganz abschaltet. Serienmäßig wird der R8 mit einem Stopp-Start-System und LED-Scheinwerfern ausgeliefert. Wahlweise kann auch ein Laserfernlicht bestellt werden, das die Lichtreichweite des LED-Scheinwerfers im Fernlichtmodus verdoppelt. Das Getriebe ist ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe (S tronic) mit Segelfunktion als technische Neuerung. Ein Schaltgetriebe wird nicht mehr angeboten.

Zusätzlich zu den zwei Benzinmotoren wurde bis Oktober 2016 der R8 e-Tron mit zwei Elektromotoren gebaut. Diese erzeugten eine Gesamtleistung von 340 kW (462 PS) und 920 Nm Drehmoment. Das rein elektrisch angetriebene Modell hatte eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern. Der R8 e-Tron wurde lediglich auf Kundenanfrage in Kleinserie gefertigt. Für einen Kaufpreis von 1 Million Euro wurden unter 100 Fahrzeuge produziert.

Der neu gestaltete Innenraum erhält das virtual cockpit wie bereits im Lamborghini Huracán und Audi TT 8S. Dabei werden das Kombiinstrument und Infotainmentsystem auf der Fahrerseite in einem 12,3 Zoll großen LC-Display vereint. Neben der Darstellung von Geschwindigkeit, Drehzahl und Temperaturen lassen sich in diesem Display auch andere Fahrzeugparameter, Medien- und Navigationsinformationen darstellen. Bedient wird das System über den MMI-Drehknopf in der Mittelkonsole oder das Multifunktionslenkrad. Klimaanlage, Sitz- und andere Heizungen werden über Schalter und Regler auf dem Armaturenbrett bedient.

Technische Daten:

  • Produktionszeitraum: seit 2015
  • Klasse: Sportwagen
  • Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
  • Motoren: Ottomotoren: 5,2 Liter (397-449 kW)
  • Länge: 4426 mm
  • Breite: 1940 mm
  • Höhe: 1240 mm
  • Radstand: 2650 mm
  • Leergewicht: 1630-1762 kg
  • Vorgängermodell: Audi R8 (42)

 

Vielen Dank für deinen Besuch dieser Seite!