Mercedes-Benz Baureihe 204

Mercedes-Benz Baureihe 204.jpg

Der Mercedes-Benz Baureihe 204 ist die von März 2007 bis Juni 2015 produzierte Baureihe des Mittelklassemodells C-Klasse. Sie ersetzte die seit März 2000 gebaute Baureihe 203.

Die W-204-Limousine wurde in der Mercedes-Benz Welt in Stuttgart am 18. Januar 2007 erstmals der Presse vorgestellt und im März 2007 auf dem Genfer Auto-Salon präsentiert.

Im Dezember 2007 kam der Kombi (T-Modell) auf den Markt. Ein Coupé, das die CLC-Klasse ablöste, folgte im Juni 2011.

Der kleinste Mercedes-Benz mit Hinterradantrieb wurde insgesamt geringfügig größer. Der cw-Wert beträgt je nach Modell 0,25 bis 0,33.

Die Fertigung der Limousine endete Anfang Mai 2014. Seit Anfang Februar 2014 wird mit der Mercedes-Benz Baureihe 205 der Nachfolger hergestellt. Im März 2014 wurde die Produktion des T-Modells eingestellt. Als letztes Modell dieser Baureihe wurde das Coupé noch bis Juni 2015 gebaut.

Technische Neuerungen:

Die C-Klasse verfügt über folgende technische Neuerungen:

  • Das optionale Bedien- und Anzeigesystem COMAND APS NTG 4, in der C-Klasse erstmals mit großem Bildschirm, der bei Anschalten des Bediensystems elektrisch aus dem oberen Teil der Mittelkonsole ausfährt
  • Neues Linguatronic-System, das ganze Sätze versteht
  • Optionales PRE-SAFE-System
  • Optionales Intelligent Light System, erstmals in der Mittelklasse
  • Seit Juli 2007 ist der permanente Allradantrieb 4MATIC für alle Sechszylinder – erstmals auch für einen Diesel – lieferbar.
  • Die Siebengang-Automatik 7G-TRONIC ist in der C-Klasse für alle Sechszylinder lieferbar; für die Vierzylinder ist weiterhin die bekannte Fünfgang-Automatik erhältlich.
  • Seit 2008 wurde die Farbenkombination beim Elegance bei der beigen Ausstattung geändert vom hellbeigen Armaturenbrett auf braun.
  • Seit April 2008 gibt es die Modelle C 180 und C 200 CDI BlueEFFICIENCY. Außerdem erhalten ab 08/2008 alle C-Klasse-Modelle neu entworfene Seitenspiegel in LED-Technik, die aerodynamischer sind.
  • Seit Ende 2008 eine völlig neue Vierzylinderdiesel-Generation (Motorenbaureihe OM 651). Diese verfügt u. a. über eine zweistufige Turboaufladung. Die Leistung des C 200 CDI BlueEFFICIENCY beträgt 100 kW und 360 Nm, der C 220 CDI BlueEFFICIENCY verfügt weiterhin über 125 kW und 400 Nm und der C 250 CDI BlueEFFICIENCY hat 150 kW und 500 Nm. Diese Modelle sind mit Fünfgang-Automatik 5G-TRONIC erhältlich, der C 250 CDI 4MATIC BlueEFFICIENCY auch mit Siebengang-Automatik (7G-TRONIC).
Seit Ende 2008 ist der C 350 CGI BlueEFFICIENCY mit 215 kW und 365 Nm erhältlich.
  • Seit Oktober 2009: LED-Tagfahrlicht in Verbindung mit Bi-Xenon und ILS anstelle der Nebelscheinwerfer, das dem der S-Klasse nach der Modellpflege ähnelt. Beim ILS fehlt mithin die Funktion Abbiegelicht.
  • Seit Anfang 2010 sind alle Vierzylinder nur noch als CGI mit Euro-5-Einstufung lieferbar.
  • April 2010: Der C 180 Kompressor BlueEFFICIENCY und der C 200 Kompressor sind nicht mehr lieferbar: Fortan gibt es den C 180 CGI BlueEFFICIENCY und C 200 CGI BlueEFFICIENCY mit 6-Gang-Handschaltung und mit Start-Stopp-Automatik.
  • März 2011: Umfangreiche Modellpflege der Baureihe 204, die seit dem 26. März 2011 auf dem Markt ist. Die Scheinwerfer wurden überarbeitet und die Frontschürze an die der E-Klasse angepasst; diese bekam eine rundliche Lippe unter dem Kühlergrill; auch die breiten LED-Stäbe der Baureihe 212 wurden übernommen. Am Heck wurde die Schürze nur geringfügig überarbeitet und die Heckleuchten erhielten darüber hinaus eine neue Grafik. Das Cockpit wird komplett überarbeitet. Die Mittelkonsole ist größtenteils aus dem Mercedes-Benz CLS übernommen worden. Der Bildschirm sitzt nun fest auf der Mittelkonsole. Auch das Kombiinstrument mit einem Farb-TFT-Display wurde dem CLS entnommen. Auf technischer Seite werden neben den Sechszylindertriebwerken künftig auch die Vierzylindermotoren mit der überarbeiteten 7G-TRONIC PLUS erhältlich sein, die wiederum mit einem Start-Stopp-System daherkommt. Der V6-Ottomotor wird durch die Neuentwicklung M 276 mit 225 kW (306 PS) ersetzt; der V6-Diesel wird der OM 642 LS sein, der auf 195 kW (265 PS) kommt. Der C 300 entfällt, während der C 180 CDI BlueEFFICIENCY nun auch in Deutschland eingeführt wird. Der Namenszusatz CGI bei Motoren mit Direkteinspritzung entfällt. Außerdem halten zehn neue auf Radar-, Kamera- und Sensortechnik basierende Fahrerassistenzsysteme wie der Abstandsregeltempomat Distronic Plus, der Totwinkel-Assistent, der Spurhalte-Assistent, die PRE-SAFE Bremse, Parkführung inklusive Parktronic, Geschwindigkeitslimit-Assistent, aktive Totwinkel-Assistent und der aktive Spurhalte-Assistent, die Müdigkeitserkennung Attention Assist und der Adaptive Fernlicht-Assistent, die allesamt schon aus den größeren Baureihen bekannt sind, Einzug in die C-Klasse. Abschließend debütiert erstmals in der C-Klasse eine neue Telematik-Generation, die eine leichtere Bedienung, ein größeres Display, Telefonbuchübertragung, SMS-Anzeige sowie das drahtlose Abspielen von Musik per Bluetooth und eine USB-Schnittstelle in der Mittelarmlehne mit sich bringt. Mit dem Multimedia-System COMAND Online kann man in der C-Klasse erstmals im Internet surfen. Außerdem findet hier bei der Navigation eine 3D-Optik mit plastischen Stadt-Modellen Anwendung; auch können gefahrene Routen aufgezeichnet werden. Für das Einstiegsradiogerät Audio 20 CD steht mit dem Becker MAP PILOT eine günstige Navigationserweiterung zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt über den Zentral-Dreh- und Drück-Knopf, die Anzeigen erfolgen über den zentralen Bildschirm.
  • Januar 2012: Das C 63 AMG Coupé Black Series mit einer Leistung von 380 kW (517 PS) gelangt in den Verkauf.
  • Seit April 2012 wird der C 180 BlueEFFICIENCY mit einer neuen Motorengeneration ausgestattet. Der Hubraum wurde auf 1,6 Liter reduziert, die Leistung blieb gleich, während der Verbrauch auf 5,8 l Super auf 100 km gesenkt wurde. Außerdem wird im Coupé fortan auch der C 200 BlueEFFICIENCY angeboten.
  • Ab Juni 2012 wurden Kombi- und Tempomat-Hebel neu angeordnet. Beide tauschen mit dem neuen Modelljahr die Position, so dass der Kombischalter über dem Tempomat-Hebel angeordnet sind.
  • Seit Oktober 2012 wird ein Spritspar-Modell auf Basis des C 220 CDI BlueEFFICIENCY angeboten. Der Verbrauch wird mit 4,1 Litern Diesel bei Limousine und Coupé sowie mit 4,3 Litern Diesel beim T-Modell angegeben.
  • Im Mai 2013 entfällt die Bezeichnung BlueEFFICIENCY.
  • Ab Juni 2013 wird der C 220 CDI 4MATIC BlueEFFICIENCY angeboten.

Technische Daten:

  • Produktionszeitraum: 03/2007–06/2015
  • Klasse: Mittelklasse
  • Karosserieversionen: Liomousine, Kombi, Coupé
  • Motoren: Ottomotoren: 1,6-6,2 Liter (115-380 kW), Dieselmotoren: 2,1-3,0 Liter (88-195 kW)
  • Länge: 4581-4596 mm
  • Breite: 1770 (Black Series: 1854) mm
  • Höhe: 1406-1459 (Black Series: 1388) mm
  • Radstand: 2760 mm
  • Leergewicht: 1485-1810 kg
  • Vorgängermodell: Mercedes-Benz Baureihe 203
  • Nachfolgemodell: Mercedes-Benz Baureihe 205

 

Vielen Dank für deinen Besuch dieser Seite!