Mini Countryman (2. Gen.)

Mini Countryman 2. Generation.jpg

Auf der L. A. Auto Show im November 2016 wurde die zweite Generation des Countryman (interne Bezeichnung: F60) präsentiert. Diese wuchs im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 20 Zentimeter in der Länge und 3,5 Zentimeter in der Breite.

Zum Marktstart am 11. Februar 2017 wurde die zweite Generation zunächst mit zwei Otto- und zwei Dieselmotoren angeboten. Diese sind alle wahlweise mit Vorderradantrieb oder Allradantrieb erhältlich.

Cooper SE Countryman:

Mit dem Cooper SE Countryman bietet Mini erstmals auch einen Plug-in-Hybriden an. Dieser übernimmt den Antrieb vom BMW 225xe Active Tourer. Dabei treibt der aus dem Cooper bekannte Ottomotor die Vorderräder an, ein 65 kW (88 PS) starker Elektromotor übernimmt den Antrieb an der Hinterachse. Nach dem NEFZ-Fahrzyklus kommt der SE auf eine elektrische Reichweite von 40 Kilometer und eine elektrische Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h. Der 5,7 kWh große Lithium-Ionen-Akkumulator kann in 3,25 Stunden an einer Haushaltssteckdose voll aufgeladen werden.

Technische Daten:

  • Produktionszeitraum: seit 2017
  • Klasse: SUV
  • Karosserieversionen: Kombi
  • Motoren: Ottomotoren: 1,5-2,0 Liter (100-170 kW), Dieselmotoren: 2,0 Liter (110-140 kW), Otto-Hybrid: 1,5 Liter (100 kW + 65 kW)
  • Länge: 4299 mm
  • Breite: 1822 mm
  • Höhe: 1557 mm
  • Radstand: 2670 mm
  • Leergewicht: 1440-1615 kg
  • Vorgängermodell: Mini Countryman 1. Generation

 

Vielen Dank für deinen Besuch dieser Seite!